A Roman Military bronze Skillet with maker mark of Publius Cipius Polybius, Flavian Period (65-85 CE) - Sands of Time Ancient Art
A Roman Military bronze Skillet with maker mark of Publius Cipius Polybius, Flavian Period (65-85 CE) - Sands of Time Ancient Art
A Roman Military bronze Skillet with maker mark of Publius Cipius Polybius, Flavian Period (65-85 CE) - Sands of Time Ancient Art
A Roman Military bronze Skillet with maker mark of Publius Cipius Polybius, Flavian Period (65-85 CE) - Sands of Time Ancient Art
A Roman Military bronze Skillet with maker mark of Publius Cipius Polybius, Flavian Period (65-85 CE) - Sands of Time Ancient Art
A Roman Military bronze Skillet with maker mark of Publius Cipius Polybius, Flavian Period (65-85 CE) - Sands of Time Ancient Art

Eine römische militärische Bronzepfanne mit Herstellermarke von Publius Cipius Polybius, flavische Zeit (65-85 n. Chr.)

RB1603

Normaler Preis€6.200,95
/
  • This object qualifies for free USA shipping and a flat rate fee of $60 if shipping internationally.

Diese kleine Bronzepfanne wurde auf Zypern ausgegraben und ist ein Zeugnis des römischen Warenexporthandels im gesamten Reich. Die Schale ist klein mit geschwungenen Seiten und einem kleinen Ringfuß. Der Sockel wurde gegossen und die Schale daraus gedreht, in den Rand war ein eleganter Rand mit einfachem, linearem Design eingraviert. An einer Seite der Schale ist ein Griff angebracht, der am Ende leicht erweitert ist und an der breitesten Stelle eine schlüssellochförmige Öffnung aufweist, die es ermöglicht, das Gefäß an einem Haken oder Pflock aufzuhängen. Unter diesem charakteristischen Schlüsselloch ist der Name des Herstellers eingeprägt – P.CIPI.POLYBIPublius Cipius Polybius , der produktivste der kapuanischen Bronzeschmiede in der Mitte des 1. Jahrhunderts n. Chr., dessen Waren in ganz Europa am weitesten verbreitet waren.

Hintergrund: Die italienischen und gallischen Bronzeschmiede waren für ihre Produkte bekannt, zu denen Vasen, Flaschen und große Gefäße gehörten. Unter den in diesen Werkstätten hergestellten Gefäßen waren jedoch vor allem die großen Bratpfannen, Schöpfkellen, Siebe und Untertassen mit Henkel zu nennen, die in vielen britischen und europäischen Museen zu sehen sind. Die Untertassen mit Henkel galten offenbar als Teil einer Toilettengarnitur und werden daher allgemein als „Badeuntertassen“ bezeichnet. Es gibt zwei Hauptformen von Bratpfannen: tiefe Pfannen mit normalerweise flachem Griff und flache Pfannen mit röhrenförmigem Griff, wobei letzterer häufig in einem Tierkopf endet. Eingeschnittene Linien im Inneren einiger tiefer Bratpfannen dienen zweifellos dazu, die richtige Menge an Flüssigkeiten und/oder Trockenwaren abzumessen, und es wurde vermutet, dass die Bratpfannen ursprünglich in abgestuften Sätzen hergestellt wurden. Wenn sie an einem römischen Besatzungsort gefunden werden, sind sie meist militärischen Ursprungs, während die meisten Funde von Tiefpfannen aus den Grenzgebieten des Römischen Reiches stammen. „Badeuntertassen“ hingegen kommen normalerweise in zivilen Kontexten vor, obwohl sie auch auf Militärgeländen und in Horten in Barbaricum vorkommen. zitiert nach: Bennett, J. & Young, R. (1981). Einige neue und einige vergessene gestempelte Bratpfannen und das Datum von P. Cipius Polybius. Britannia, 12, 37-44. doi:1. Abgerufen von http://www.jstor.org/stable/526242 doi:1

Abmessungen: Durchmesser: 5 1/8" (12 cm), Länge (mit Griff): 8 3/4" (22 1/4 cm)

Zustand: Aus ästhetischen Gründen wurden kleine Verluste an der Basis professionell restauriert, kleiner Verlust am äußeren Rand, der nicht beeinträchtigt, ansonsten ist die Schüssel intakt und insgesamt in ausgezeichnetem Zustand. Auf einem maßgefertigten Acrylsockel montiert, der in den 1980er Jahren vom Corcoran Museum, DC hergestellt wurde. Reste auf dem weißen Sammlungsetikett am Sockel.

Provenienz: Die William R. Crawford-Sammlung von antikem Glas und Antiquitäten, die vor 1972 in Zypern erworben wurde. Diesem Stück liegt eine Kopie der Exportlizenz bei, die Herrn Crawford von der Republik Zypern, Abteilung für Antiquitäten, ausgestellt wurde. William R. Crawford, ein pensionierter amerikanischer Berufsdiplomat und Experte für den Nahen Osten und Zypern, war von 1959 bis 1964 Direktor für arabisch-israelische Angelegenheiten im Außenministerium und danach stellvertretender Missionschef in Zypern. In den 1970er Jahren war er Botschafter im Jemen und dann in Zypern und wurde später stellvertretender Staatssekretär für Angelegenheiten des Nahen Ostens und Südasiens. Vor seinem Tod im Jahr 2002 schenkte er einen Teil seiner Sammlung dem Virginia Museum of Fine Arts.

Sands of Time provides a lifetime, unconditional guarantee of authenticity and provenance. Every object you purchase from us is accompanied by a Certificate of Authenticity, stating culture, provenance, and age.

Furthermore, we conduct due diligence to ensure the item, to the best of our knowledge, has not been illegally obtained from an excavation, architectural monument, public institution, or private property. Wherever possible, reference is made to existing collections or publications.Wherever possible, reference is made to existing collections or publications.

We ship Tuesday to Friday with FedEx and usually same day if your order is received before 2pm. Within the continental USA, packing, shipping and insurance is free. Depending on size and destination, delivery times range from one to five business days.

For overseas shipments we charge a small flat rate which includes packing, preparation of all customs paperwork, insurance and carrier fees in compliance with all USA and International customs requirements.  Overseas shipments are sent using either USPS Priority Mail or FedEx but contact us if you have a shipping preference. International customers are responsible for all duties and taxes. 

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Come Visit Our Gallery

Any item from this site may be viewed by appointment at our Washington, DC location

Tuesday - Friday between 11 am - 5 pm.

Phone: 202 342 0518

Richtungen