Ein gutes akkadisches Lapislazuli-Zylindersiegel für den Großwesir Lu-shagga<br> <em>Akkadische Zeit, ca. 2350 - 2150 v. Chr</em>
Ein gutes akkadisches Lapislazuli-Zylindersiegel für den Großwesir Lu-shagga<br> <em>Akkadische Zeit, ca. 2350 - 2150 v. Chr</em>
Ein gutes akkadisches Lapislazuli-Zylindersiegel für den Großwesir Lu-shagga<br> <em>Akkadische Zeit, ca. 2350 - 2150 v. Chr</em>
Ein gutes akkadisches Lapislazuli-Zylindersiegel für den Großwesir Lu-shagga<br> <em>Akkadische Zeit, ca. 2350 - 2150 v. Chr</em>

Ein gutes akkadisches Lapislazuli-Zylindersiegel für den Großwesir Lu-shagga
Akkadische Zeit, ca. 2350 - 2150 v. Chr

MA2214

Normaler Preis€8.115,95
/
  • This object qualifies for free and fast worldwide shipping.

Wettkämpfe zwischen Helden und Tieren tauchten erstmals im späten vierten Jahrtausend v. Chr. in Rollsiegeln auf, und bis zur Mitte des dritten Jahrtausends v. Chr. hatten die Kämpfer, zu denen auch mythologische Gegner gehören könnten, Heldenstatus angenommen. Der Wettbewerb war ein beliebtes Thema in der akkadischen Zeit, wo er möglicherweise den Kontrast und den allgegenwärtigen Kampf zwischen den Kräften der Natur darstellt.

In diesem schönen Beispiel ergreift ein stehender bärtiger Held einen Wasserbüffel, der sich auf seinen Hinterbeinen aufbäumt. Der Kopf des Wasserbüffels wird von der rechten Hand des Helden zurückgedrängt. Die breiten Hörner des Tieres sind frontal dargestellt, wie man sie auf zeitgenössischen Briefmarkensiegeln aus dem Indus-Tal findet, wo der Wasserbüffel heimisch war. Solche Bilder veranschaulichen die kulturelle Interaktion, die sich aus Handels- und möglicherweise diplomatischen Verbindungen zwischen dem akkadischen Reich und der Zivilisation des Indus-Tals (Harappan) ergibt. Der Verbündete des Helden in der Wettkampfszene ist ein Stiermann, dessen Gesicht mit den Hörnern, Ohren und dem Unterkörper eines Stiers versehen ist. In Wettkampfszenen aus der akkadischen Zeit gerät der Stiermann, wie hier, fast ausnahmslos in Konflikt mit einem Löwen.  Eine zweispaltige Keilinschrift zwischen den beiden Kämpfern nennt den Siegelbesitzer „Lu-shagga, Großwesir“, ein Titel, den der höchste Beamte des Reiches trug.

Rollsiegel wurden im Alten Neuen Osten vom vierten bis zum ersten Jahrtausend v. Chr. hergestellt.  Sie bestehen aus verschiedenen Materialien, darunter Kalkstein, Bergkristall, Lapislazuli, Serpentin, Hämatit und Chalcedon, und wurden entweder mit einem Stichel, einem Bohrer oder einem scharfen Werkzeug im Tiefdruckverfahren geschnitzt. Als sie dann in den Ton eingeprägt wurden, hinterließen sie ihr Design als Relief. Wie beim späteren Siegelring dienten sie dazu, den Besitz von Dokumenten und Briefen zu kennzeichnen; einige sind mit dem Namen des Besitzers beschriftet. Die Gravuren auf Siegeln waren von Zeit zu Zeit und von Gebiet zu Gebiet unterschiedlich und lieferten einen wichtigen Einblick in das religiöse, mythologische und alltägliche Leben des Alten Nahen Ostens über etwa dreitausend Jahre.

Abmessungen: Länge: 2,4 cm (0,94 Zoll)

Zustand: Erwartete Gebrauchsspuren; Das Siegel ist intakt und insgesamt in einem sehr guten Zustand. 

Provenienz: Private New Yorker Sammlung, 2009 von Dr. Bron Lipkin, Vereinigtes Königreich, erworben.  Dieses Siegel befand sich zuvor in einer Privatsammlung des Vereinigten Königreichs, die in den 1970er- und 1980er-Jahren zusammengestellt wurde, und wird von einer signierten schriftlichen Beschreibung von Professor WG Lambert, Professor für Assyriologie an der Universität Birmingham, Großbritannien, 1970–1993, begleitet.

Sands of Time provides a lifetime, unconditional guarantee of authenticity and provenance. Every object you purchase from us is accompanied by a Certificate of Authenticity, stating culture, provenance, and age.

Furthermore, we conduct due diligence to ensure the item, to the best of our knowledge, has not been illegally obtained from an excavation, architectural monument, public institution, or private property. Wherever possible, reference is made to existing collections or publications.Wherever possible, reference is made to existing collections or publications.

We ship Tuesday to Friday with FedEx and usually same day if your order is received before 2pm. Within the continental USA, packing, shipping and insurance is free. Depending on size and destination, delivery times range from one to five business days.

If we are shipping this object to you overseas, there is no charge for packing, preparation of all customs paperwork, insurance and carrier fees in compliance with all USA and International customs requirements.

We send overseas shipments with FedEx International Priority which usually means two to three day delivery to Europe and the UK, customs willing but contact us if you have a shipping preference. 

Please note: International customers are responsible for all duties and taxes. 

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.