Eine große hellenistische geschichtete Augenperle, ca. 4. Jahrhundert v. Chr
Eine große hellenistische geschichtete Augenperle, ca. 4. Jahrhundert v. Chr
Eine große hellenistische geschichtete Augenperle, ca. 4. Jahrhundert v. Chr

Eine große hellenistische geschichtete Augenperle, ca. 4. Jahrhundert v. Chr

RG2207

Normaler Preis€698,95
/
  • This object qualifies for free USA shipping and a flat rate fee of $60 if shipping internationally.
Diese fabelhafte quadratische Fassperle hat blaue und weiße Augen auf blauem Hintergrund und ein großes Loch zum Auffädeln in der Mitte.

Ähnliche Perlen finden Sie unter:
-Kunter K. Glasperlen der vorrömischen Eisenzeit IV. Schichtaugenperlen. Marburger Studien, 1995, taf. 5: 20, 21
-Spaer M., Antikes Glas im Israel Museum. Perlen und andere kleine Gegenstände. Israel Museum, Jerusalem, 2001, pl. 8: 102
-Véronique Arveiller-Dulong, Marie-Dominique Nenna. Les Verres Antiques du Musée du Louvre III: Parure, Instruments et éléments d'incrustation, Paris, Éditions du Louvre, Somogy, 2011, p. 150 und Titelblatt der Publikation.

Zustand : Oberflächenverschleiß und Gebrauchsspuren, aber intakt und insgesamt in gutem Zustand

Abmessungen : Länge: 1/2 Zoll (1,27 cm), Breite: 5/8 Zoll (1,58 cm)

Provenienz : Die Hauge-Sammlung antiker und iranischer Kunst, zusammengestellt zwischen 1962 und 1966. Die Brüder Victor und Osborne Hauge im Auslandsdienst stellten zusammen mit ihren Frauen Takako und Gratia ihre Sammlung feiner persischer, japanischer, chinesischer und südostasiatischer Werke zusammen und Volkskunst, während er nach dem Zweiten Weltkrieg für die US-Regierung im Ausland stationiert war. In Absprache mit Wissenschaftlern und Händlern haben die Hauges über zwei Jahrzehnte hinweg etwas zusammengetragen, was der frühere Direktor der Freer Gallery of Art, Harold Stern, 1957 als „ohne Zweifel eine der schönsten Privatsammlungen der Welt“ bezeichnete. Victor und Takako veröffentlichten Folk Traditions in Japanese Art zeitgleich mit einer Wanderausstellung im Cleveland Museum of Art im Jahr 1978; Japan House Gallery, New York; und Asian Art Museum, San Francisco. Ein Großteil ihrer Sammlung wurde der Freer Gallery of Art und der Arthur M. Sackler Gallery am Smithsonian Institute gespendet, was im Jahr 2000 in einer Ausstellung und einem veröffentlichten Katalog gipfelte. Der Rest der Sammlung, einschließlich dieses Objekts, wurde 2016 durch Erbschaft vererbt.

Sands of Time provides a lifetime, unconditional guarantee of authenticity and provenance. Every object you purchase from us is accompanied by a Certificate of Authenticity, stating culture, provenance, and age.

Furthermore, we conduct due diligence to ensure the item, to the best of our knowledge, has not been illegally obtained from an excavation, architectural monument, public institution, or private property. Wherever possible, reference is made to existing collections or publications.Wherever possible, reference is made to existing collections or publications.

We ship Tuesday to Friday with FedEx and usually same day if your order is received before 2pm. Within the continental USA, packing, shipping and insurance is free. Depending on size and destination, delivery times range from one to five business days.

For overseas shipments we charge a small flat rate which includes packing, preparation of all customs paperwork, insurance and carrier fees in compliance with all USA and International customs requirements.  Overseas shipments are sent using either USPS Priority Mail or FedEx but contact us if you have a shipping preference. International customers are responsible for all duties and taxes. 

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Come Visit Our Gallery

Any item from this site may be viewed by appointment at our Washington, DC location

Tuesday - Friday between 11 am - 5 pm.

Phone: 202 342 0518

Richtungen