Ein durchbrochener Stecknadelkopf aus Luristan-Bronze, ca. Anfang des ersten Jahrtausends v. Chr
Ein durchbrochener Stecknadelkopf aus Luristan-Bronze, ca. Anfang des ersten Jahrtausends v. Chr
Ein durchbrochener Stecknadelkopf aus Luristan-Bronze, ca. Anfang des ersten Jahrtausends v. Chr
Ein durchbrochener Stecknadelkopf aus Luristan-Bronze, ca. Anfang des ersten Jahrtausends v. Chr

Ein durchbrochener Stecknadelkopf aus Luristan-Bronze, ca. Anfang des ersten Jahrtausends v. Chr

MB2001

Normaler Preis€3.262,95
/
  • This object qualifies for free USA shipping and a flat rate fee of $60 if shipping internationally.

Diese durchbrochene Nadel, die im Wachsausschmelzverfahren gegossen wurde, zeigt eine Tiermeisterfigur mit Kopfschmuck und geripptem Kragen und erhobenen Armen, flankiert von zwei umgekehrten Löwen, eingerahmt von einem Halbmond, der aus einer Löwenmaske an der Basis der Figur hervorgeht endet in einem Paar Capridenköpfe mit gerippten Kragen.

Nadeln dieser Form waren in Luristan die beliebtesten Votivnadeln. Die Frömmigkeit, die sie alle in der Rolle des „Herren/Herrin der Tiere“ zeigten, war im örtlichen Pantheon von beträchtlicher Bedeutung und Macht. Die zentrale Figur auf diesen Stecknadelköpfen hat gelegentlich eine Löwenmaske anstelle eines halbmenschlichen Gesichts oder zwei solcher Löwenköpfe im Profil nebeneinander, oder sie können den Kopf und die Hörner eines Mufflons annehmen. Da diese Stifte alle im Wachsausschmelzverfahren gegossen und somit individuell modelliert wurden, gleicht kein Exemplar dem anderen. Es gibt eine große Vielfalt an Details, aber alle sind durch die Ikonographie einer Herrin oder eines Herrchens der Tiere verbunden, die von einem Halbmond oder einem Quadrat umrahmt ist.

Referenz: PRS Moorey, Katalog der antiken persischen Bronzen im Ashmolean Museum , Oxford: The Clareon Press (1971), S. 205.

PRS Moorey, Ancient Persian Bronzes in the Adams Collection , London: Faber und Faber (1974), S. 123–124.

Houshang Mahboubian, Art of Ancient Iran: Copper and Bronze , London: Philip Wilson (1997), S. 191, 193.

Abmessungen: Höhe: 5,5 Zoll (14 cm), Breite: 3,5 Zoll (8,9 cm)

Zustand: Intakt und insgesamt in ausgezeichnetem Zustand. Auf speziell angefertigtem Passepartout in Museumsqualität.

Provenienz: Aus einer bedeutenden und international renommierten Einzelbesitzsammlung, zusammengestellt in den 1960er Jahren, mit Originalinventarnummer: UA1091, danach Privatsammlung Virginia, 2011 vom Handel erworben.

Sands of Time provides a lifetime, unconditional guarantee of authenticity and provenance. Every object you purchase from us is accompanied by a Certificate of Authenticity, stating culture, provenance, and age.

Furthermore, we conduct due diligence to ensure the item, to the best of our knowledge, has not been illegally obtained from an excavation, architectural monument, public institution, or private property. Wherever possible, reference is made to existing collections or publications.Wherever possible, reference is made to existing collections or publications.

We ship Tuesday to Friday with FedEx and usually same day if your order is received before 2pm. Within the continental USA, packing, shipping and insurance is free. Depending on size and destination, delivery times range from one to five business days.

For overseas shipments we charge a small flat rate which includes packing, preparation of all customs paperwork, insurance and carrier fees in compliance with all USA and International customs requirements.  Overseas shipments are sent using either USPS Priority Mail or FedEx but contact us if you have a shipping preference. International customers are responsible for all duties and taxes. 

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Come Visit Our Gallery

Any item from this site may be viewed by appointment at our Washington, DC location

Tuesday - Friday between 11 am - 5 pm.

Phone: 202 342 0518

Richtungen